Auszug der Platzregeln.

des Golf Club Lohersand e.V.

1. Aus

Aus wird durch weiße Pfähle oder den Zaun rechts von Loch 11 gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. Beim Spielen von Loch 2 ist jeder Teil des Platzes jenseits des seitlichen Wasserhindernisses Aus.

 

2. Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)


a)Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden


Boden in Ausbesserung Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie. Von jeglichem Boden in Ausbesserung darf nicht gespielt werden, straflose Erleichterung muss in Anspruch genommen werden.

 

b) Eingebetteter Ball (Regel 25-2)

Ist ein Ball im Gelände eingebettet, darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe dem wie möglich an der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch fallen gelassen werden. Der Ball muss beim Fallenlassen zuerst auf einem Teil des Platzes im Gelände auftreffen. Es gilt Ziffer 3a in Anhang I Teil A der Golfregeln (Seite 190-191).

 

 ...

 

Die gesamten Platzregeln finden hier Sie als PDF-Datei.